Das Netzwerk
Sozialer Unternehmen

In der Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen (bag-if) und ihren Landesarbeitsgemeinschaften haben sich rund 600 Firmen des allgemeinen Arbeitsmarktes zusammengeschlossen.

…mehr

Aktuelles

28. August 2014

Trends in Medien und Behinderung

Es scheint als würde das Thema Behinderung in den letzten Jahren verstärkt von den Medien aufgegriffen. Menschen mit Beeinträchtigung bleiben dabei in Film und Fernsehen nicht Randerscheinungen, sondern sind immer öfter als Hauptprotagonisten zu sehen. So zum Beispiel auch in dem neuen Film “Mit ganzer Kraft”, der nächste Woche in die Kinos kommt. Durch diesen freien Umgang mit dem Thema werden Berührungsängste abgebaut und Inklusion weiter unterstützt. Eine tiefer gehende Auseinandersetzung mit dem Thema Behinderung und Medien finden Sie hier auf bpb.

28. August 2014

Mitgliedsfirma beweist Inklusion

Inklusion ist nur möglich, wenn Menschen mit Behinderung auch am Arbeitsleben teilhaben. So sagt es auch die UN Behindertenrechtskonvention. Integrationsfirmen übernehmen bei dieser Aufgabe eine wichtige Rolle. Sie bieten ansprechende Arbeitsplätze für Menschen mit und ohne Behinderung und dienen oft als Link zwischen Werkstätten für behinderte Menschen und Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes. Dies beweist auch unsere Mitgliedsfirma, die AfB gGmbH mit ihrem Standort in Düren. Lesen Sie mehr über den Erfolg hier.

26. August 2014

“Kerbe”-Schwerpunkt Ethik

Die Zeitschrift “Kerbe – Forum für Sozialpsychiatrie” hat in Ihrer Ausgabe Nr. 3/2014 den Themenschwerpunkt “Ethische Aspekte sozial-psychiatrischen Handelns”. bag-if-Beiratsmitglied Arnd Schwendy steuerte dazu den Beitrag “Inklusion als Unternehmensziel” bei. Er schildert das Bemühen der Integrationsfirmen, ihren sozialethischen Leitlinien gerecht zu werden. Die “Kerbe” wird herausgegeben vom Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB). Lesen Sie den Artikel hier.

20. August 2014

Integrationsfirmen wünschen sich mehr Unterstützung

Der erste Vorsitzende der bag-if e.V., Dr. Fritz Baur wandte sich diesen Monat mit einer wichtigen Nachricht an evangelisch.de. Lesen Sie hier den Beitrag.

30. Juli 2014

Stellungnahme der bag-if zum allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn

Die Einführung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns wird Veränderungen mit sich bringen, die Integrationsfirmen besonders beeinflussen werden. Die bag-if hat sich in einer Stellungnahme für dieses Instrument ausgesprochen, warnt allerdings vor den negativen Auswirkungen für ihre Mitglieder. Sie bietet in ihrer Stellungnahme Lösungsvorschläge für die Politik. Lesen Sie die Stellungnahme hier.

Zum Archiv Aktuelles